Alle Jugendlichen und ihr Trainer aus H?hle gerettet

11.07.2018

Dienstagnacht ist die tagelange, dramatische Rettungsaktion einer thail?ndischen  Jugendfussballmannschaft glĘ╣cklich beendet worden. Nach mehr als zwei Wochen der Angst, der Tr?nen und schlie?lich der Erleichterung sind nach Angaben der Spezialeinheit SEAL der thail?ndischen Marine alle zw?lf Jungen und ihr Trainer unverletzt aus der H?hle geborgen worden.

Der dritte Tag der Bergung der Kinder aus der H?hle, die teils unter Wasser erfolgte, beendete eine Rettungsaktion, die das Leben eines Tauchers gefordert hatte. Die letzten vier Buben und ihr 25-j?hriger Trainer konnten am Dienstag aus der dunklen, schlammigen H?hle evakuiert werden.

"Wir wissen nicht, ob dies ein Wunder ist, Wissenschaft oder was auch immer, Alle dreizehn í░Wildschweineí▒ (so der Name der Fu?ballmannschaft) sind nun aus der H?hle gerettet," posteten die SEALs auf ihrer Facebookseite.

Ein Arzt und drei SEALs, die bis zuletzt bei der Mannschaft geblieben waren, kehrten Stunden sp?ter sicher aus der tĘ╣ckischen H?hle zurĘ╣ck.

Journalisten vor Ort berichteten von Jubelrufen und anderen Zeichen der Erleichterung, nachdem die letzten Rettungskr?fte die H?hle verlassen hatten.

Nach Angaben thail?ndischer Beh?rden wurde jeder der Geretteten von zwei Tauchern aus der H?hle geleitet. Auf ihrem Weg zum Ausgang mussten sie klettern, sich durch enge G?nge quetschen und stark geflutete Abschnitte der H?hle durchtauchen.

Dazu waren die Jungs mit Tauchermasken ausgerĘ╣stet. Zwei Kampfschwimmer sicherten jeweils einen Jugendlichen, dem sie auch die Sauerstoffflasche trugen. Die H?hle wurde mit Sicherungsleinen ausgestattet, alle 25 Meter hatte man Sauerstoffflaschen deponiert.

Die Evakuierung hatte am Sonntagmorgen begonnen. Am Abend waren bereits vier der Jungen aus der H?hle gerettet. Am Montag waren weitere vier der Buben in Sicherheit.

Politiker aus der ganzen Welt sandten ihre GlĘ╣ckwĘ╣nsche zur gelungenen Rettungsaktion.

Die ersten acht geborgenen Jugendlichen bef?nden sich zwar in einem guten k?rperlichen und psychischem Zustand, wĘ╣rden aber wahrscheinlich nicht der Einladung der FIFA zum Endspiel der Fu?ballweltmeisterschaft in Moskau folgen k?nnen, sagten die sie betreuenden ?rzte am Dienstag.


Diesen Artikel Drucken ěş Merken ěş Senden ěş Feedback

Quelle: www.pspnrw.com

Schlagworte: Thailand, H?hle, Rettungsaktion, Jugendfussballmannschaft